Erstellen Sie Ihr erstes Clipboard

Neu in Deutschland

Fotografen: Johannes Arlt, Erol Gurian, Gordon Welters

Kunde: Bundeszentrale für politische Bildung

Buch & Ausstellung

Für die Schriftenreihe der Bundeszentrale für politische Bildung wünschte sich diese für den geplanten Band zum Thema „Flucht – Ankommen in Deutschland“ eine bildbetonte Umsetzung. Gemeinsam erarbeiteten die bpb und laif ein Konzept zunächst für das Buch und im weiteren Verlauf der Zusammenarbeit auch für die Ausstellung „Neu in Deutschland“.  Auf der Basis dieses Konzepts haben die Fotografen Johannes Arlt, Erol Gurian und Gordon Welters im Winter 2015/16 neu in Deutschland ankommende Flüchtlinge (in Hamburg, Berlin, München und Passau) portraitiert und ihnen Gelegenheit gegeben, Ihre Wünsche und Hoffnungen für ihre Zukunft in Deutschland in Briefform mitzuteilen.

Dr. Hans-Georg Golz, Leiter des Fachbereichs Print der Bundeszentrale für politische Bildung: „Wir sind sehr froh, in laif einen sehr erfahrenen Partner auch für dieses Ausstellungs- und Buchprojekt gefunden zu haben. Die vorgeschlagenen Fotografen, die sich dieser heiklen Aufgabe gestellt haben, lieferten Ergebnisse, die uns zunächst umgehauen und dann sehr froh gemacht haben. Unsere Erwartungen haben sich in jeder Hinsicht erfüllt, und die professionelle Zusammenarbeit mit laif hat sich einmal mehr bestätigt. “

neu-in-deutschland_neu1 by .

Die Wünsche der Portraitierten drehen sich meist um für uns selbstverständlich erscheinende Dinge, wie Frieden, ein Dach über dem Kopf, nicht verfolgt zu werden, eine Arbeitsperspektive. Viele möchten nach vorne schauen und ein Teil der deutschen Gesellschaft werden, aus vielen Briefen geht aber auch die Trauer über den Verlust der Heimat, die erfahrene Not im Herkunftsland sowie während der Flucht hervor.

 

Vor allem aber lassen die Fotos und die dazu gehörenden formulierten Wünsche und Hoffnungen der Portraitierten aus Zahlen, Daten und Fakten eine Geschichte entstehen, die ein großes Thema greifbar und nachvollziehbar und damit eben verständlich macht und den Menschen hinter den Statistiken ein Gesicht gibt. „Der größte Dank gilt den in diesem Buch portraitierten Geflüchteten. Ihre Offenheit und ihre Bereitschaft, an diesem Projekt mitzuwirken, hat dieses Buch erst möglich gemacht“, so Dr. Hans-Georg Golz, bpb.

NEU IN DEUTSCHLAND, Ahmad Rezaye aus Afghanistan, © Johannes Arlt by .
NEU IN DEUTSCHLAND, Aub Mazakaev mit seinen Kindern, © Johannes Arlt by .
NEU IN DEUTSCHLAND, Rand, 13, aus Syrien, © Gordon Welters by .
NEU IN DEUTSCHLAND, Nizamudin und ihre Kinder, © Gordon Welters by .
NEU IN DEUTSCHLAND, Farzane aus Afghanistan, © Gordon Welters by .
h_20101572 by .
h_20101575 by .
NEU IN DEUTSCHLAND, Adnan Albash, Syrien, © Erol Gurian by .
h_20101577 by .

Begleitend zum Buch entwickelten die bpb und laif die Idee zu einer Ausstellung mit 25 Exponaten aus dem Buch, die im September 2016 in der laif photogalerie in Köln erstmals gezeigt wurde. Impressionen der Ausstellungseröffnung hat laif core Fotograf und Videograf David Klammer dokumentiert. Dr. Hans-Georg Golz, Leiter des Fachbereichs Print der Bundeszentrale für politische Bildung erzählte ihm außerdem, was er an der Zusammenarbeit mit laif schätzt.

Johannes Arlt bei laif core

Gordon Welters bei laif core

Zurück http://www.laifcore.com/stories/neu-in-deutschland-2/ Reblog

Weitere Stories:

Schreiben Sie uns!

Möchten Sie einen unserer Fotografen buchen? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.









Senden